Masterstudium Educational Sciences (ab HS 21)

Seit 2009 bietet der Studiengang Master of Arts in Educational Sciences ein forschungsbasiertes, berufsbegleitendes Studium mit einem Kernbereich und zwei Vertiefungsrichtungen an. Der Masterstudiengang, in dem gegenwärtig 110 Studierende immatrikuliert sind, ist am Institut für Bildungswissenschaften (IBW) der Universität Basel angesiedelt.

Studienziele
Die Anlage des Studiengangs ermöglicht die Bearbeitung anspruchsvoller und komplexer Fragestellungen in bildungsphilosophischen, bildungstheoretischen und erwachsenenpädagogischen Kontexten.

Aufbau
Die Lehrveranstaltungen finden mittwochs, donnerstags und freitags statt  (Kompaktseminare auch freitags/samstags) und können dem Vorlesungsverzeichnis entnommen werden. Es ist möglich, den Master of Arts in Educational Sciences in Basel berufsbegleitend zu erwerben. Dadurch verlängert sich die Studiendauer entsprechend.

Studieninhalte
Der Master of Arts in Educational Sciences ist ein viersemestriger Studiengang im Umfang von 120 ECTS-Punkten. Er gliedert sich in einen Kernbereich von 40 ECTS-Punkten und zwei Vertiefungsrichtungen zu je 40 ECTS-Punkten sowie die Masterarbeit (30 ECTS-Punkte) und die Masterabschlussprüfung (10 ECTS-Punkte). Nach dem Studium des Kernbereichs entscheiden sich die Studierenden für eine der zwei Vertiefungsrichtungen:

  • Bildungstheorie und Bildungsforschung
  • Erwachsenenbildung

Der akademische Titel "Master of Arts in Educational Sciences" wird bei erfolgreich absolviertem Studium von der Universität Basel mit Nennung der gewählten Vertiefungsrichtung verliehen.

Berufsfelder
Erziehungswissenschaftlicherinnen und Erziehungswissenschaftler befassen sich mit den pädagogischen Tätigkeiten Erziehen, Helfen/Betreuen, Lehren/Unterrichten und Beraten sowie mit organisatorischen, planerischern und konzeptionellen Tätigkeiten. Sie arbeiten bei öffentlichen Trägern, Bildungsinstitutionen und Verwaltungen, bei gemeinnützigen oder privatgewerblichen Trägern oder in Privatunternehmen. Die Berufsfelder für Erziehungswissenschaftler/innen sind daher vielfältig. Zu nennen sind:

  • die inner- und ausseruniversitäre erziehungswissenschaftliche Forschung,
  • die Ausbildung und Weiterbildung von Lehrpersonen,
  • die pädagogische Mitarbeit in Bildungsverwaltungen (Bildungs- und Erziehungsdirektionen, Schulämter, Bundesverwaltung),
  • pädagogische Spezialfunktionen in Schulen,
  • die Lehrtätigkeit im Bereich Erziehungswissenschaft,
  • das institutionelle Bildungsmanagement,
  • die schulische und ausserschulische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen,
  • die Bildungs- und Lernberatung,
  • die Erziehungsberatung,
  • die Verbandsarbeit als Bildungsverantwortliche,
  • die Beratung, z.B. in der Kinder- und Jugendhilfe,
  • die Auftrags- und Evaluationsforschung im Bildungsbereich oder auch die Medien- und Öffentlichkeitsarbeit von Bildungseinrichtungen,
  • die Arbeit in Kulturinstitutionen, Verlagen, Weiterbildungsträgern.

Promotion
Der Master in Educational Sciences bietet, bei Eignung der Kandidatinnen und Kandidaten, die Möglichkeit des Anschlusses an ein Promotionsstudium (zum Dr. phil./PhD).

Termine für das Masterstudium

SemesterdatenSemesterdaten 2017-2021
Vorlesungsfreie Zeiten
FristenAnmeldefristen fürs Masterstudium
Fristen für die Rückmeldung
Fristen für das Belegen von Lehrveranstaltungen
Anmeldefristen  MasterarbeitFrühjahrssemester: 31. Mai, Herbstsemester: 30. November
Abgabefristen MasterarbeitFrühjahrsemester: 28. Februar; Herbstsemester: 31. August
MasterprüfungKalenderwochen 4/5 (Herbstsemester), Kalenderwochen 23/24 (Frühjahrssemester)
Antrag auf MasterabschlussFrühjahrssemester: 5. Februar, Herbstsemester: 5. August
DiplomfeierSiehe Aktuelles
Broschüre

Broschüre des Masterstudiengangs Educational Sciences

Grafik

Das Bild zeigt den Studienverlauf des Masterstudiengangs Educational Sciences

Studienberatung Educational Sciences

Für inhaltliche Fragen zum Studium und der Studienorganisation, steht Ihnen unsere wissenschaftliche Hilfsassistentin, Frau Fabienne Schürch, zur Verfügung:
Tel. +41 61 207 53 11
Mail. fabienne.schuerch@clutterunibas.ch
Anwesend: Mi, Do 

Für administrative Fragen steht Ihnen unsere Sekretärin, Frau Ursula Suter, zur Verfügung:
Tel: +41 61 207 53 00
bildungswissenschaften@clutterunibas.ch