Prof. Dr. Elena Makarova als neue Professorin für Bildungswissenschaften gewählt

Prof. Dr. Elena Makarova
Der Universitätsrat der Universität Basel hat Prof. Dr. Elena Makarova zur Professorin für Bildungswissenschaften gewählt. Der Institutsrat hat sie zudem am 26.11.2018 zur Direktorin des IBW ernannt.

Die Professur am Institut für Bildungswissenschaften wird von der Universität Basel gemeinsam mit der Pädagogischen Hochschule der FHNW unterhalten. Verbunden damit ist neben den akademischen Aufgaben in Forschung und Lehre auch die Direktion des Instituts. Prof. Dr. Hans-Ulrich Grunder, der derzeitige Amtsinhaber, wird auf den 31.1.2019 pensioniert.

Elena Makarova, die gewählte Professorin, arbeitet seit 2017 als Professorin für Erziehungswissenschaft am Institut Forschung und Entwicklung der Pädagogischen Hochschule der FHNW in Solothurn. Hier leitet sie den Forschungsschwerpunkt Schulische und berufliche Integration unter sich verändernden Bedingungen. Ihre Forschungs- und Arbeitsgebiete sind Entwicklung, Lernen und Lehren im Hinblick auf Heterogenität, Akkulturation im schulischen Kontext, Berufsorientierung und Gender.

Geboren 1971 in Kiew (Ukraine), studierte Makarova Sonderpädagogik und Logopädie an der Pädagogischen Universität in Kiew. Darauf nahm sie in Bern ein Studium in Pädagogik, Slavischer sowie Russischer Philologie auf und wurde 2007 an der Philosophisch-humanwissenschaftlichen Fakultät der Universität Bern promoviert. Zwischen 2003 und 2015 war sie Assistentin und Oberassistentin an der Abteilung Pädagogische Psychologie der Universität Bern und forschte als SNF-Gastwissenschaftlerin and der Victoria University of Wellington und an der University of Illinois at Chicago. Nach der Habilitation in Erziehungswissenschaft im Jahr 2014 war sie für zwei Jahre Professorin für Schulpädagogik mit besonderer Berücksichtigung sozialer, kultureller und sprachlicher Vielfalt an der Universität Wien.

Das IBW-Team gratuliert Frau Makarova herzlich zur Wahl und freut sich auf die Zusammenarbeit.