Internationales Kolloquium 6. Februar 2019: Fachdidaktiken im Austausch

Internationales Kolloquium 6. Februar 2019
des Instituts für Bildungswissenschaften
(Universität Basel und Pädagogische Hochschule FHNW) und die School of Education des Freiburg Advanced Center of Education (FACE).

Thematik
Die Fachdidaktik ist die Wissenschaft vom Lehren und Lernen eines Fachs oder Fachbereichs. Über die Praxis der Ausbildung von Lehrpersonen hinaus hat sie sich in den letzten zwanzig Jahren zu einer Forschungsdisziplin mit eigenständigen Fragestellungen, Theorien und methodischen Feldzugängen entwickelt. Auch wenn jede Fachdidaktik ihre eigenen fachspezifischen Fragestellungen entwickelt hat, gibt es zentrale Themen und Forschungszugänge, welche für die Fachdidaktik als Disziplin insgesamt relevant sind.

Das internationale Kolloquium will solche Themen in den Fokus rücken und verfolgt folgende Ziele:

(1) Sichtbar machen, welche Fragestellungen in verschiedenen Fachdidaktiken an den beteiligten Institutionen bearbeitet werden, und wo über die Fach- und Ländergrenzen hinaus Synergien bestehen;
(2) Thematische Überschneidungen, Synergien oder Abgrenzungen zu Bezugsdisziplinen wie der Fachwissenschaft, der Erziehungswissenschaft oder der empirischen Bildungsforschung ausloten.

Ablauf
Am Vormittag sind vier Keynote-Speaker aus Fachdidaktik, Fachwissenschaft und empirischer Bildungsforschung eingeladen, ihren Blick auf die zentralen Themen fachdidaktischer Forschung explizit zu machen.

Am Nachmittag finden interdisziplinäre Workshops zu zentralen Themen fachdidaktischer Forschung statt, wobei immer VertreterInnen mehrerer Fachdidaktiken zusammenarbeiten.  Ziel dieser Workshops ist es, Forschende in unterschiedlichen Disziplinen und Institutionen untereinander zu vernetzen. Besonders Promovierende sind eingeladen, ihre Arbeiten darzustellen und sich in einem kleinen Rahmen mit Expertinnen und Experten auszutauschen.

Programm
Das Programm finden Sie auf diesem Flyer.

Anmeldung
Ab Dezember 2018 bis 19. Januar 2019 unter http://ph.fhnw.ch/ztff-2019.
Promovierende senden zusätzlich ein ca. halbseitiges Abstract zu ihrem Forschungsvorhaben an:
Dr. Ursula Stohler ursula.stohler@unibas.ch